[Kooperation/Werbung]

Du kennst das sicher…

Es gibt Tage, an denen ist man einfach nicht gut d´rauf, hat schlechte Laune und weiß gar nicht wirklich warum…egal ob Kind oder Eltern, irgendwie ist der Wurm drin

Oder dein Kind ist furchtbar müde, findet aber einfach nicht in den Schlaf… vielleicht war der Tag zu anstrengend, zu viele Reize oder es fühlt sich durch etwas anderes belastet und kann nicht abschalten

Du möchtest helfen, trösten, die Laune heben oder dein Kind unterstützen endlich in den Schlaf zu finden…aber wie? Oft stehen wir Mamas innerlich selbst viel zu sehr unter Druck und können deshalb nicht mit der erforderlichen Ruhe positiv einwirken.

In solchen Fällen bzw. an solchen Tagen kann Aromatherapie helfen.

Ätherische Öle steigern das Wohlbefinden (Lavendelkissen unterm Kopfkissen zum Einschlafen kennt jeder); das Gehirn nimmt die Düfte wahr und bringt diese mit bestimmten Gefühlen in Verbindung. Einige Aromen wirken sogar direkt auf den Stoffwechsel.  Viele Menschen verwenden aus diesem Grund Duftlampen. Da  diese aber selten in jedem Raum aufgestellt werden und man gerade bei Babys und Kleinkindern auf die richtige Dosierung achten sollte, sind Duftlampen etwas unpraktischer.

Vor ca. 2 Monaten bin ich zufällig auf die bio-Helfersprays von Bettina Görner gestoßen. Das Spray lässt sich entweder für die Raumluft verwenden, oder direkt auf Textilien sprühen. Da schlechte Laune bei uns auch ab und an (ohne wirklich ersichtlichen Grund) herrscht, habe ich gleich eines bestellt.

Aromaspray

Neben dem angenehmen, dezenten Geruch, lässt es sich wunderbar dosieren und ich fühle mich nach Anwendung tatsächlich entspannter und gelassener.

Bei meinen Kindern (obwohl schon lange dem Baby- und Kleinkindalter entwachsen) hilft es auch, egal ob im Raum verteilt oder an der Bekleidung. Das liegt sicher zum Teil auch daran, dass sie es sehr witzig finden, wenn ich mit dem Spray gegen die schlechte Laune vorgehe, zum anderen bestimmt auch an der Wirkung der Aromen selbst.

Aber was macht diese Sprays so besonders?

In erster Linie, dass sie speziell für Babys und Kinder entwickelt wurden. Bettina Görner hat Biochemie und Molekularbiologie studiert und wollte (da selbst 2-fache Mutter) eine praktische und sichere Aromatherapie entwickeln. Mit aetherio kann sie nun anderen Müttern bzw. Familien genau dies anbieten.

Das bio-Helferspray gibt es in 2 Duftrichtungen, nämlich „überreizt & müde“ und „schlecht gelaunt“.

„Überreizt & müde“ enthält Lavendel & Mandarine rot als ätherisches Öl und „schlecht gelaunt“ enthält Orange und Mandarine rot. Daneben enthalten die Sprays destilliertes Wasser, ein wenig bio-Alkohol und etwas Emulgator, damit sich das Wasser mit den Ölen mischt.

Helferspray

Bildquelle:www.aetherio.de

Vorteile der Sprays:
  • sie sind bereits für Babys ab 6 Monaten geeignet
  • supereinfach anzuwenden und sehr praktisch, weil man sie überall mit hinnehmen kann
  • 100% naturrein
  • Bio-Qualität
  • unzerbrechliche Flaschen (50ml)
Anwendung:
  • am Besten in den Familienalltag integrieren
  • v.a. in schwierigen Situationen (gerne zusammen mit anderen beruhigenden Maßnahmen) als Duftakzent
  • 2-3 Sprühstöße im Kinderzimmer verteilen
  • 1-2 Sprühstöße auf Textilien wie Schlafsack, Bettdecke oder Kleidung
  • 1 Sprühstoß im Auto

Mein Fazit:

Das Spray kann natürlich nicht zaubern und beendet wie durch ein Wunder heftige Trotzanfälle. Allerdings führt es mit seinen angenehmen Aromen dazu sich entspannter und wohler zu fühlen, was sich positiv auf die ganze Familie auswirkt.

Ich kann mir vorstellen, dass die Sprays v.a. bei kleinen Kindern, die für sanfte Impulse noch viel empfänglicher sind, besonders gut wirken werden.

Wenn ihr noch mehr zu aetherio erfahren wollt, dann schaut hier.

aromaöle für kinder

Hast du bereits Erfahrungen mit Aromatherapie gemacht? Wenn ja, welche? Schreib mir gerne in den Kommentaren.

Liebe Grüße

Komm doch auch in meine facebook-Gruppe "Entspannte Erziehung" oder schenk mir Dein "Like" auf meiner facebook-Fanpage!

Über den Autor

 

Stefanie Wenzlick ist Diplom-Pädagogin (Univ.), Medienpädagogin und selbst Mutter von 3 Kindern. Nachdem sie über 10 Jahre lang Familien und Mütter vor Ort beraten und begleitet hat, ist sie nun auch online als Müttercoach und Erziehungsberaterin tätig. Sie unterstützt Frauen dabei entspannt und mit Leichtigkeit ihren vielen Rollen (Mutter, Partnerin, Freundin, Arbeitnehmerin etc.) gerecht zu werden, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren und trotzdem eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen.

In Ihrem Blog gibt sie praktische Tipps und Anregungen für das Familienleben und Mutter-Sein.
Mehr dazu unter www.einfach-entspannt-erziehen.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schlechte Laune, müde oder überreizt? Wie Aromatherapie dir und deinem Kind helfen kann
Markiert in: