Schon in meiner Kindheit haben wir das Phantasialand besucht und ich war damals hin und weg; 15 Jahre später haben meine Schwester und ich uns nochmal ein Wochenende dort gegönnt und vor Kurzem konnte ich das Phantasialand auch meinen Kindern zeigen.

Wir reisten Samstag ganz früh an und checkten gleich im angeschlossenen Hotel „Ling Bao“ ein. Die Mädels waren  sehr begeistert von der Architektur, den hohen Wänden und dem tollen Koi-Teich im Garten. Zeitgleich fand eine Hochzeit im Hotel statt und so hatten wir auch noch gute Unterhaltung.

 Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Da die Zimmer noch nicht bezugsfertig waren, ließen wir das Gepäck an der Rezeption, erhielten noch 4 Mal Vip-Eintritt für eine beliebige Attraktion und gingen anschließend in den Freizeitpark.

Es ist wirklich sehr angenehm und praktisch, dass man nur den schönen Garten des Hotels durchqueren muss und sich sofort an einem Seiteneingang zum Park befindet, welchen man so ohne große Warteschlangen betreten kann.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Der Park an sich ist sehr groß und wir gingen erst einmal alles durch, um uns zu orientieren. Den Kindern haben v.a. die unterschiedlichen Themengebiete gefallen (Das afrikanische Dorf, die Wa…usw.).

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Unser absolutes Higlight war definitiv die Wasserbahn „Chiapas“ (nebenbei erwähnt übrigens die modernste der Welt), ich weiß gar nicht wie oft wir die gefahren sind, weil die Mädels einfach nicht genug davon bekommen haben. Dieser Sturz in die Tiefe ganz zum Schluß ist einfach nur genial und wir hatten wirklich riesigen Spaß.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Aber auch die anderen kleineren Attraktionen, wie das „Hotel Tartüff“ oder die „Maus au chocolat“, die Achterbahnen und das nostalgische Karussell sind einfach nur schön und die Kinder hatten den ganzen Tag große, leuchtende Augen.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Hier seht ihr „Talocan“ – Top Spin Attraktion mit Wasserfontänen, Nebel und mystischer Musik, was schon beim Zusehen Spaß macht…gefahren bin ich es allerdings nicht, sondern nur mein Mann.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Das afrikanische Dorf ist auch sehr schön und hier befindet sich eine weitere an den Park angegliederte Übernachtungsmöglichkeit, nämlich das Hotel „Matamba“. In diesem Bereich findet sich auch der Eingang zur „Black Mamaba“, einer wirklich tollen Achterbahn mit vielen Loopings und Überschlägen.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Leider mussten wir relativ früh am Nachmittag zurück ins Hotel, weil die Kleine plötzlich hohes Fieber bekam (gut dass ich immer ausreichend Medizin dabei habe) und so haben wir uns eben den Rest des Tages im Hotelbereich aufgehalten.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Wir hatten ein 4-Bett-Zimmer und die Mädels schliefen in einem Hochbett. Im Hotel gibt es auch noch einen Poolbereich, der aber relativ klein ist. Ansonsten wirkt das Hotel sehr groß und etwas kühl durch das dunkle Holz.

hotel ling bao

hotel ling bao

Am Sonntag checkten wir gleich nach dem Frühstück aus und verbrachten noch einen weiteren halben Tag im Park; natürlich wieder mit mehreren Fahrten auf der „Chiapas“. Das Fieber der Kleinen war wieder runter, aber trotzdem ließen wir es eher ruhig angehen.

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Freizeitpark mit Kindern Phantasialand

Mit schönene Erlebnissen und tollen Eindrücken, sowie dem ein oder anderen Souvenir, machten wir uns gegen Mittag wieder auf den Heimweg, der ja doch mehrere Stunden Autofahrt dauerte.

Zusammengefasst finde ich, dass das Phantasialand immer eine Reise wert ist mit Kindern (oder auch ohne). Es ist so liebevoll gestaltet, hat für jeden etwas dabei , egal ob groß oder klein, mutig oder zögerlich, langsam oder schnell. Allerdings wäre ein komplettes Wochenende sicher besser, um wirklich alles in Ruhe anzusehen und ausprobieren zu können.

Da so ein Wochenendaufenthalt allerdings gerade mit Kindern sehr kostspielig ist, v.a. wenn man eines der angeschlossenen Hotels bucht, würden wir vermutlich wieder auf die Option mit nur einer Übernachtung zurückgreifen.

Unsere Kinder möchten unbedingt baldmöglichst wieder dorthin; mal sehen ob wir ihnen diesen Wunsch erfüllen.

Liebe Grüße

PS:
Möchtest du keine Neuigkeiten mehr verpassen, dann abonniere meinen Newsletter oder folge mir auf facebook, instagram oder pinterest.

Über den Autor

 

Stefanie Wenzlick ist Diplom-Pädagogin (Univ.), Medienpädagogin und selbst Mama von 3 Kindern. Auf ihrem Blog gibt sie praktische Tipps und Anregungen rund um ein entspanntes Familienleben, Erziehungstipps, Kreatives, Shoppingtipps und Episoden aus dem Alltag mit 3 Kindern.

Nachdem sie über 10 Jahre lang Familien und Mütter vor Ort beraten und begleitet hat, ist sie nun auch online als Mamacoach und Erziehungsberaterin tätig. Sie unterstützt Frauen dabei entspannt und mit Leichtigkeit ihren vielen Rollen (Mutter, Partnerin, Freundin, Arbeitnehmerin etc.) gerecht zu werden, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren und trotzdem eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen.
Mehr dazu unter www.emmali-coaching.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Familienwochenende im Phantasialand
Markiert in:     

9 Gedanken zu „Familienwochenende im Phantasialand

  • Februar 5, 2017 um 1:30 pm
    Permalink

    Ah, wie schön, wir wohnen fast daneben 🙂 ich freue mich schon so, wenn meine Tochter alt genug dafür ist. Euer Wochenende hört sich toll an!

    Antworten
    • Februar 5, 2017 um 1:42 pm
      Permalink

      Das ist ja toll…ich glaube dann müssten wir eine Jahreskarte oder sowas kaufen 😉
      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten
  • Februar 5, 2017 um 2:30 pm
    Permalink

    Ein toller Post mit schönen Bildern und euren ganz persönlichen Eindrücken! Da bekomme ich auch mit fast 30 Erinnerungen an Freizeitparks und die Attraktionen, die es dort gibt 😉 Im Phantasialand war ich mal beim Wintertraum, das war auch ein tolles Erlebnis 🙂

    Antworten
    • Februar 5, 2017 um 2:49 pm
      Permalink

      Oh das glaub ich dir…ist bestimmt einzigartig und ganz besonders der Wintertraum.

      Antworten
  • Februar 5, 2017 um 7:57 pm
    Permalink

    Wir waren im letzten Jahr dort und es hat uns ebenfalls riesen Spaß gemacht. Zum Glück haben wir es nicht so weit und wir mussten dort nicht übernachten, obwohl das sicher auch seinen Reiz hat. 🙂

    Antworten
    • Februar 8, 2017 um 6:47 am
      Permalink

      Hallo Christina,
      Ja ich denke auch, dass beides so seine Vor- und Nachteile hat😊
      LG, Steffi

      Antworten
  • Februar 7, 2017 um 10:14 am
    Permalink

    Ich liebe das Phantasialand 💜 War einmal als Kind und einmal als Erwachsener mit Übernachtung im gleichen Hotel, und jedesmal war es genial 🖒 würde auch gern mal im Winter hinfahren…

    Antworten
  • Februar 14, 2017 um 3:29 pm
    Permalink

    Ich und meine Familie sind für ein Wochenende ins Phantasialand und meine Kinder schwärmen immer noch von dem Ausflug. Kann ich nur weiterempfehlen !

    Antworten
    • Februar 14, 2017 um 4:36 pm
      Permalink

      Hallo Markus,
      schön zu hören, dass es deinen Kindern auch so gut gefallen hat. Ich finde es einfach von der Mischung der Themen und Fahrgeschäfte, der Parkgrösse und dem ganz eigenen Flair besonders gelungen.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.