[SponsoredDer Beitrag enthält Affiliate-Werbelinks, mit * markiert, die mir eine kleine Provision bei Kauf des Produktes einbringen. 🙂]

Nachhilfe und Unterstützung beim Lernen oder bei den Hausaufgaben ohne das Haus zu verlassen und ohne die mühsame Suche nach einem Nachhilfelehrer, der gut erklären kann und mit dem es einfach passt?
Geht das?
Einfach online, für jedes Fach und zu jeder Zeit?
Macht dies wirklich Sinn und vor allem hilft es?
Wir haben es getestet…oder besser meine Tochter, die aktuell die 7. Klasse besucht – und zwar mit sofatutor*.

Ich persönlich bin Online-Angeboten wirklich aufgeschlossen, doch gerade bei diesem Thema war ich etwas skeptisch. Zum Einen habe ich natürlich die praktische Komponente gesehen: sofort und jederzeit verfügbar und einfach aufzurufen.
Doch dann stellten sich mir natürlich sofort einige Fragen:
Kommt meine Tochter damit auch alleine zurecht?
Ist der Stoff gut aufbereitet, verständlich erklärt und wie funktioniert das eigentlich mit dem Einüben?
Und ganz wichtig, finden wir wirklich zu den Aufgaben, die eine Herausforderung darstellen, eine Hilfe? Denn das ist ja – Lehrplan hin oder her – doch von Schule zu Schule unterschiedlich.

Aber da hilft nur ausprobieren.

Wie funktioniert sofatutor?

Auf sofatutor werden verschiedene Lernkanäle angesprochen – Text, Bild und Ton; dies verstärkt natürlich auch den Lerneffekt und macht es deutlich interessanter für dein Kind.
Wirklich sehr gut und erwähnenswert finde ich, dass du dir sofatutor ganze 30 Tage kostenlos mit einem Test-Zugang* ansehen kann. So hast du genügend Zeit dich damit vertraut zu machen und zu schauen wie es dich bzw. dein Kind anspricht und wie es euch unterstützen kann.

Du hast die Wahl zwischen einem Basis-Zugang und einem Premium-Zugang. Letzterer hat zusätzlich zu den vielen Funktionen der Basis-Auswahl noch Hausaufgaben-Chat, die Möglichkeit Arbeitsblätter auszudrucken und ihr könnt rund um die Uhr Fragen an Lehrer stellen (die Antwort erfolgt zeitversetzt).

Einmal angemeldet können alle (!!) Kinder der Familie sofatutor nutzen und es können auch alle Inhalte aller Klassenstufen bearbeitet werden. Das ist ein wirklich toller Vorteil für Familien mit mehreren Schulkindern und hilft richtig Geld zu sparen.

Einmal angemeldet können verschiedene Profile eingerichtet werden und dann kann es auch schon losgehen. Der Aufbau ist eigentlich selbst erklärend und man findet sich schnell zurecht.

Wobei unterstützt sofatutor konkret?

Je nachdem was anliegt, könnt ihr euch Themenbereiche erklären lassen anhand von Videos, euch dazu passende Arbeitsblätter ausdrucken oder direkt konkrete Fragen stellen. Diese Funktionen sind wunderbar um zum Beispiel den Unterrichtsstoff zu vertiefen oder nachzuholen, falls es in der Schule nicht verstanden wurde.

Meine Tochter hat vor allem die Übungsfunktion genutzt, um zu prüfen ob sie das jeweilige Thema verstanden hat bzw. um sich gezielt auf Schulaufgaben vorzubereiten.

Das Üben geht super einfach und ist wirklich effizient. Falls dein Kind mal nicht weiter weiß gibt es die Möglichkeit sich Tipps geben zu lassen, um doch noch von alleine auf die Lösung zu kommen. Am Ende der Übung wird dann auch angezeigt wie erfolgreich es war.

Allein durch diese interaktiven Übungen hat sich meine Tochter bereits nach 3 Wochen mit ca. 15-minütigem Üben pro Tag um eine ganze Notenstufe verbessert – ohne großen Aufwand.

Ich vermute es liegt an den Videos, die wirklich einfach und verständlich über Schwierigkeiten hinweghelfen. Denn es ist ja nun einmal so, dass viele Schüler Hemmungen haben vor der ganzen Klasse immer und immer wieder nachzufragen, wenn sie etwas noch nicht verstanden haben. Sofatutor nimmt ihnen diese Hemmschwelle und dadurch kann sich der Stoff auch besser festigen – ohne Druck oder unangenehme Gefühle.

Was ist besonders praktisch?

Für den einfachen Überblick finde ich persönlich die Profilerstellung sehr nützlich. Jeder Nutzer der Familie kann sich so seine wichtigen Videos auf einer Art Merkliste speichern und seinen eigenen Lernstatus sehen (wenn gewünscht).

Ebenfalls zu erwähnen ist die Möglichkeit als Elternteil bestimmte Inhalte zu sperren, falls dein Kind zum Beispiel die erste Klasse besucht und du nicht möchtest, dass es auf Inhalte der 13. Klasse zugreifen kann (weil nicht kindgerecht).

Das Ausdrucken der Arbeitsblätter stelle ich mir für einige Jahrgangsstufen, besonders für die Grundschule, auch sehr interessant vor. Oder auch auf Reisen ohne gute Internetverbindung lässt sich so der Stoff weiter bearbeiten. Hier können durch die Einbindung von QR-Codes mit der Kamera des Handys die dazugehörigen, hilfreichen Audioelemente abgespielt werden und Eltern und Kind sozusagen zusammen am Lernstoff arbeiten.

Können Kinder sofatutor eigenständig nutzen?

Jein.
Das kommt einfach auf das Alter deines Kindes an. Ältere Kinder (etwa ab 6.Klasse), die vertraut im Umgang mit PC oder Tablet sind, können dies sicher eigenständig – nachdem ihr euch gemeinsam die ersten Male mit dem Aufbau und der Bedienung bzw. Struktur der Seite vertraut gemacht habt.

Für Grundschulkinder ist es ratsam mit dabei zu sein; so könnt ihr gemeinsam die Erfahrung machen: „Lernen kann auch Spaß machen“.
Außerdem beugst du so vor, dass dein Kind frustriert aufgibt, weil es falsch geklickt hat und nicht mehr zur Übung oder zum Thema zurückfindet.

Wie findet meine Tochter sofatutor?

Sie findet es eindeutig gut. Am besten gefällt ihr, dass sie bisher auf alle ihre Fragen eine Antwort gefunden hat und die Übungen sehr praktisch zu machen sind. Und natürlich auch, dass sie direkt einen Erfolg sehen konnte.
Sie fühlt sich jetzt noch ein Stück sicherer, weil sie weiß wo sie nachsehen oder nachfragen kann, wenn sie etwas im Unterricht nicht verstanden hat. Wodurch sie natürlich mit einem sehr viel besseren Gefühl in die nächste Unterrichtsstunde gehen kann.

Klare Empfehlung also von ihr.

Wie finde ich als Mama Sofatutor?

Ich finde es richtig gut. Mir hat – als 3-fache Mutter – wirklich sehr gefallen, dass man nicht für jedes Kind bzw. jede Jahrgangsstufe extra bezahlen muss.

Nach kurzer Einweisung kam meine Tochter wunderbar alleine auf sofatutor zurecht, was mir natürlich Zeit spart. Und es freut mich, dass sie so auf spielerische, leichte Art und Weise ihren Lernstoff sichern und sich selbst testen kann, was natürlich auch ihr Selbstvertrauen und ihre Selbstwirksamkeit stärkt.

Eine Win-win-Situation für uns alle also. Ich kann mir außerdem sicher sein, dass sie wirklich richtige Erklärungen bekommt und so gut vorbereitet zur Schule und in Tests gehen kann. Meine Tochter weiß was sie selbst tun kann und festigt zum Einen den Lernstoff und zum Anderen ihre Lerntechniken (welche ebenfalls gezielt auf sofatutor vermittelt werden). Und die Tests fallen auch besser aus.

Also auch von mir Daumen hoch.

FAZIT:

Ich kann sofatutor wirklich jedem ans Herz legen, der feststellt, dass sein Kind Unterstützung beim Lernen braucht – sei es weil der Lernstoff im Unterricht nicht verstanden wird, weil keine Lerntechnik vorhanden ist oder weil die Vorbereitung auf Schulaufgaben zu familiären Streits und Stresssituationen führt.

Vorteile von sofatutor:

  • Praktisch und preiswert, weil ein Zugang für alle
  • Einfach zu bedienen
  • Alle Fächer und Lernstoff von 1.-13. Klasse zugänglich
  • Vielfältige Aufarbeitung des Stoffes >> Videos, Audios, Übungen, Arbeitsblätter, Chat
  • Lernstatus nachvollziehbar
  • Leitfaden für die Eltern durch Arbeitsblätter
  • Spürbarer Erfolg (bei uns): direkt in kurzer Zeit um eine Notenstufe in Englisch verbessert

Nachteile von sofatutor:

Wenn es überhaupt einen gibt dann, dass man sich erst vertraut machen muss wo alles zu finden ist; die Übungen sind etwas versteckt oder zumindest haben wir sie nicht gleich entdeckt 😉

Aufgrund des wirklich langen kostenlosen Testzugangs* kannst du die Lern-Plattform ausführlich prüfen und da sofatutor selbst absolut hinter seinem Angebot steht und darauf vertraut,  gibt es sogar eine Geld-zurück-Garantie.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit sofatutor, die mir einen Testaccount zur Verfügung gestellt haben. Die Produktbewertung in diesem Artikel spiegelt meine persönliche Meinung wider.

Liebe Grüße
Steffi

PS: Schreib sehr gerne ob du sofatutor bereits kennst oder ob du dir den 30-Tage-Testzugang holen wirst.

Hält sofatutor was es verspricht – Spaß und Lernerfolg?
Markiert in: