Jede Mama kennt diese Phasen, in denen man sich nie richtig ausgeschlafen, sondern ausgelaugt, erschöpft und müde fühlt und einfach gern mehr Energie haben möchte.

Passend zur Mama-Relax-Challenge habe ich heute meine 3 Lieblingstipps für dich zusammengestellt, mit denen du dich schnell wieder energievoller fühlst. Voraussetzung ist natürlich, dass du sie regelmäßig umsetzt.

Los geht’s….

mehr Energie

1. Mehr Energie durch richtige Ernährung

Eigentlich weißt du ganz genau, was du essen solltest. Doch irgendwie kommt da immer der stressige Alltag dazwischen und um überhaupt etwas zu essen, greifst du  oft auf schnelle, aber wenig gesunde Lebensmittel zurück? Oder aber du isst den ganzen Tag gar nichts und hältst dich mit Unmengen Koffein wach?

Egal was auf dich zutrifft, wenn du mehr Energie brauchst, solltest du unbedingt auf Folgendes achten:

  • Trinke ausreichend Wasser oder iss viele Lebensmittel mit hohem Wassergehalt. Führst du deinem Körper nämlich zu wenig Wasser zu, dann verlangsamt sich dein Stoffwechsel und du fühlst dich müde.
  • Reduziere „leere“ Kohlenhydrate, wie z.B. Weißmehlprodukte. Diese geben dir nur kurzfristig Energie; da sie aber schnell abgebaut werden, fühlst du dich genauso schnell wieder müde.
  • Iss viel Gemüse und Obst. Besonders viel Energie geben dir zum Beispiel Avocados, Bananen und Nüsse. Avocados versorgen dein Gehirn und deine Nerven mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin B1 und B6, Eisen und noch viel mehr. Diese Inhaltsstoffe geben dir viel Energie. Bananen und Nüssen sind tolle Magnesiumlieferanten. Hast du zu wenig Magnesium, fühlst du dich ausgelaugt. Also achte darauf, diese Energiespender in deine Ernährung einzubauen.

 

2. Atme dich fit

Gerade in stressigen Lebensphasen (und der Alltag von Mamas ist sehr häufig stressig) neigt man dazu flach und schnell zu atmen. Das strengt an und dein Körper wird dabei nicht optimal mit Sauerstoff versorgt.

  • Erinnere dich selbst immer wieder daran bewusst und tief einzuatmen.
  • 4-12-8 Übung: Atme tief in den Bauch ein und zähle dabei gedanklich bis 4, halte die Luft an während du in Gedanken bis 12 zählst und atme dann auf 8 aus. Diese Übung versorgt dich schnell mit Sauerstoff und Energie und durch die Konzentration auf das Zählen lenkst du deine Gedanken von der momentanen Stresssituation ab.
  • Atme frische Luft, damit schlägst du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Zum Einen tankst du viel Sauerstoff, zum anderen Licht. Beides füllt deine Energiespeicher auf.
  • Nutze die Wirkung von Aromen. Zitrone, Orange, Rosmarin oder Pfefferminze in der Duftlampe oder im Diffusor schenken dir Energie und verbessern gleichzeitig die Raumluft.

 

3. Pausen für mehr Energie

Egal ob Mini-Pausen, Nickerchen oder ein kurzer Schlaf. Pausen helfen dir dich abzulenken, den Kopf und Geist kurz frei zu bekommen und deine Kraftreserven zu erneuern.

  • 5-10 minütige Pausen sind eigentlich immer möglich, egal wie stressig oder durchgeplant dein Alltag ist. Du solltest sie dir wirklich bewusst nehmen und in deinen Alltag integrieren. Mach dabei alles, was dich auf andere, schöne Gedanken bringt. Das kann das Telefonat mit der besten Freundin sein, eine Tasse Kaffee, 1 Kapitel im Lieblingsbuch oder etwas Bewegung. Noch mehr Tipps dazu findest du hier.
  • Power-Napping bringt viel Energie und du brauchst dafür nur maximal 30 Minuten. Es wirkt sich positiv auf deinen Körper und auch auf deinen Gemütszustand aus. Power-Nickerchen sollten aber auf keinen Fall länger als 30 Minuten dauern, sonst erfährst du eher den gegenteiligen Effekt.
  • Wenn du noch kleine Kinder hast, dann leg dich beim Mittagsschlaf mit hin. Gönne dir ab und zu diese Zeit. Mit ungefähr 90 Minuten machst du einen ganze Schalfzyklus durch und kannst so eine unruhige Nacht wieder ausgleichen.

 

Tja, das war’s auch schon wieder mit den Montagslieblingen. Bedenke, dass der Haushalt in stressigen, anstrengenden Phasen ruhig hinten angestellt werden darf. Da ist weniger einfach mehr, denn es ist viel wichtiger, dass es dir gut geht und du dich gut fühlst. Schließlich managst du das ganze Familienleben und wirst gebraucht; egoistisch sein kann auch sehr positiv sein (Warum? Lies hier weiter…klick)

Hast du noch einen weiteren Energiekick, den du gerne nutzt? Dann lass es mich und die anderen Leser in einem Kommentar wissen…ich freu mich!

Liebe Grüße

PS:
Besuch mich doch auch gerne auf facebook.

Über den Autor

 

Stefanie Wenzlick ist Diplom-Pädagogin (Univ.), Medienpädagogin und selbst Mama von 3 Kindern. Auf ihrem Blog gibt sie praktische Tipps und Anregungen rund um ein entspanntes Familienleben, Erziehungstipps, Kreatives, Shoppingtipps und Episoden aus dem Alltag mit 3 Kindern.

Nachdem sie über 10 Jahre lang Familien und Mütter vor Ort beraten und begleitet hat, ist sie nun auch online als Mamacoach und Erziehungsberaterin tätig. Sie unterstützt Frauen dabei entspannt und mit Leichtigkeit ihren vielen Rollen (Mutter, Partnerin, Freundin, Arbeitnehmerin etc.) gerecht zu werden, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren und trotzdem eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen.
Mehr dazu unter www.emmali-coaching.de

Emmalis Montagslieblinge – 3 Tipps für mehr Energie im Alltag
Markiert in:         

Ein Kommentar zu „Emmalis Montagslieblinge – 3 Tipps für mehr Energie im Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.