Je älter die Kinder werden, desto weniger erzählen sie von ihrem Schulalltag. Für viele Mamas ist das sehr frustrierend, weil sie gerne Teil hätten am Schulleben, das schließlich einen Großteil der Wochenzeit ausmacht. Du kennst das vielleicht auch…Auf die Frage „Wie war´s in der Schule?“ kommt nur ein „Wie immer“ oder „O.k.“ und auf weiteres Nachfragen nur ein Schulterzucken.

Bei wirklich wichtigen Erlebnissen kommen die Kinder in der Regel von alleine auf die Eltern zu und erzählen davon im passenden Augenblick. Das ist auch gut so. Und natürlich muss man den Kindern auch zugestehen nach einem langen anstrengenden Schultag zuhause nicht gleich wieder darüber sprechen zu müssen. Deshalb ist es wirklich wichtig dies als Mama nicht persönlich zu nehmen und es in dem Moment einfach dabei zu belassen.

kind erzählt schule

Allerdings habe ich festgestellt, dass die Wortkargheit oft auch damit zusammenhängt, dass dieser Satz „Wie war´s in der Schule?“ ja eher nebenbei und nicht mit wirklichem Interesse gestellt wird. Das merken die Kinder und haben dann auch kein Interesse darauf zu antworten.

Aus diesem Grund habe ich dir 11 Fragen zusammengestellt, die du zum Beispiel beim gemeinsamen Essen, Spazierengehen usw. stellen kannst, um mehr über den Schulalltag deines Kindes zu erfahren. Diese Fragen zeigen deinem Kind, dass du wirklich an ihm interessiert bist und so ergeben sich oft richtig gute Gespräche. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass du offen bist und nichts erzwingen willst.

So erzählt dir dein Kind von der Schule: 11 Fragen

FRAGE 1:

Was war das Beste bzw. Blödeste, was dir heute passiert ist?

FRAGE 2:

Hattest du heute die Möglichkeit jemandem zu helfen?

FRAGE 3:

Welches Schulfach hättest du gerne jeden Tag? Warum?

FRAGE 4:

Ist heute etwas besonders Lustiges passiert in der Schule?

FRAGE 5:

Wenn du 1 Sache an deiner Schule ändern dürftest, was wäre es?

FRAGE 6:

Wie (Wo/Mit wem) hast du heute deine Mittagspause verbracht?

FRAGE 7:

Was könnte dein Mathe- (Deutsch-/Latein-) Lehrer besser machen oder was macht er richtig gut?

FRAGE 8:

Wer war heute die netteste Person in der Schule? Warum?

FRAGE 9:

Beschreibe mir deinen heutigen Tag in 3 Wörtern (das kann man zum Beispiel beim Abendessen sehr gut als Familienrunde machen, wie ein Familienritual).

FRAGE 10:

Was macht dein Lieblingslehrer anders als die anderen Lehrer?

FRAGE 11:

Welches Schulfach lief heute richtig gut?

Natürlich solltest du diese Fragen nicht alle nacheinander stellen, das würde wohl eher dazu führen, dass dein Kind sich genervt fühlt und noch weniger erzählt. Eine Frage pro Tag reicht vollkommen und am Besten suchst du dir dazu einen Zeitpunkt aus, an dem wirklich Zeit ist die Antwort zu hören.

Einige der Fragen kannst du variieren oder wie Frage 9 ein tägliches Familienritual daraus machen, so erfährt jeder über den Tag des anderen  ohne minutenlange Reden schwingen zu müssen.

Ich bin mir sicher dir fallen noch viele andere Fragen ein und ich wünsche dir, dass deine Kinder mit ihren Problemen und Sorgen zu dir kommen und du ihnen helfen kannst. Vergiss aber nicht, dass es Phasen im Leben eines jeden Kindes gibt, in denen es vollkommen normal und in Ordnung ist, wenn es sich zurückzieht und versucht die Dinge alleine zu regeln (so zum Beispiel in der Pubertät…Tipps damit umzugehen findest du hier).

Schulalltag Kind erfragen

Falls du noch weitere Fragen hast, die bei euch gut funktionieren, dann schreib sie mir und den anderen Lesern doch gerne in den Kommentaren.

Liebe Grüße

PS:
Möchtest du keine Neuigkeiten mehr verpassen, dann abonniere meinen Newsletter oder folge mir auf facebook, instagram oder pinterest.

Über den Autor

 

Stefanie Wenzlick ist Diplom-Pädagogin (Univ.), Medienpädagogin und selbst Mama von 3 Kindern. Auf ihrem Blog gibt sie praktische Tipps und Anregungen rund um ein entspanntes Familienleben, Erziehungstipps, Kreatives, Shoppingtipps und Episoden aus dem Alltag mit 3 Kindern.

Nachdem sie über 10 Jahre lang Familien und Mütter vor Ort beraten und begleitet hat, ist sie nun auch online als Mamacoach und Erziehungsberaterin tätig. Sie unterstützt Frauen dabei entspannt und mit Leichtigkeit ihren vielen Rollen (Mutter, Partnerin, Freundin, Arbeitnehmerin etc.) gerecht zu werden, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren und trotzdem eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

So erzählt dir dein Kind gerne von der Schule: 11 Fragen
Markiert in:     

12 Gedanken zu „So erzählt dir dein Kind gerne von der Schule: 11 Fragen

  • Februar 21, 2017 um 8:05 am
    Permalink

    Wie ich verstehe, habe ich bisher ziemlich Glück gehabt. Meine beiden plappern um die Wettervorhersage, sobald sie im Auto sitzen. Jeder will zuerst erzählen 🙈
    LG
    Natalia

    • Februar 21, 2017 um 1:00 pm
      Permalink

      Das ist doch toll, dass das bei euch so gut klappt 😊

    • Februar 21, 2017 um 4:04 pm
      Permalink

      Hallo Tine,
      das freut mich aber, dass es gleich so gut geklappt hat!
      LG, Steffi

  • Februar 21, 2017 um 3:45 pm
    Permalink

    Ich weiß gar nicht mehr, wie das früher bei mir war, ob ich selbst viel darüber erzählt habe.
    Auf deinen Beitrag bin ich übrigens durch die Kommentierrunde gekommen 🙂
    Leider kann ich die Fragen noch nicht umsetzen, weil hier noch keiner zur Schule geht^^ Aber vielleicht frage ich mich einfach mal selbst demnächst, wenn ich von meinem neuen Job heimkomme.

    Liebe Grüße,
    Juli

  • Februar 21, 2017 um 4:27 pm
    Permalink

    Liebe Stefanie,

    so einfach kann es sein, das gefällt mir. In der Einfachheit liegt die Genialität. Danke für deine Fragen.

    Liebe Grüße

    Susan

    • Februar 21, 2017 um 5:11 pm
      Permalink

      Hallo Susan,
      sehr gerne…ich freu mich, wenn meine Artikel helfen oder anregen.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Februar 21, 2017 um 8:51 pm
    Permalink

    Hallo,

    ein interessanter Artikel! Noch sind meine Kinder nicht in der Schule, aber das wird ja definitiv noch auf uns zukommen 😉
    Die Inspirationen für die Fragen sind jedenfalls super – und eignen sich ja generell für viele Alltagssituationen!

    Liebe Grüße, Lisa

  • Februar 21, 2017 um 10:02 pm
    Permalink

    Das sind wirklich klasse Tipps.
    Wenn ich drüber nachdenke, kommt von mir auch immer nur der Standard Satz „wir war die Schule?“ Und die Antwort ist natürlich immer kurz und knapp „gut“ damit ist das Gespräch dann meist beendet…
    Deine Tipps werde ich mir auf jeden Fall beherzigen💙 ich danke dir sehr dafür.
    Liebe Grüße Vani
    http://test-elfen.de

    • Februar 22, 2017 um 5:48 am
      Permalink

      Hallo Vani,
      das geht uns wohl allen so mit diesem Satz, zumindest hin und wieder. Ich freu mich, dass die Tipps gefallen. Bin gespannt, ob sie bei euch klappen.
      Liebe Grüße
      Steffi

  • Februar 22, 2017 um 4:09 pm
    Permalink

    Da ich selber noch Schüler bin, kann ich das sehr nachvollziehen ich erzähle meistens auch nicht so viel über meinen Schulalltag, aber meistens ist es immer das selbe und da kann man eh nicht so viel darüber reden. Finde deine Anregungen und Tipps aber sehr gut. 🙂

    • Februar 22, 2017 um 5:20 pm
      Permalink

      Hallo Ravina,
      Danke, dass du uns deine Schülersicht schilderst. Und natürlich hast du Recht, dass ja auch nicht jeden Tag so irre viel anderes passiert.
      Liebe Grüße
      Steffi

Kommentare sind geschlossen.